Skip to main content

Nähmaschine W6 N 1615

(4.5 / 5 bei 2246 Stimmen)

219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Mai 22, 2019 6:51 am
HerstellerW 6
ZielgruppeAnfänger und Fortgeschrittene
GerätetypNutzstich-Nähmaschine
Gewicht6kg
Anzahl Nähprogramme15
BeleuchtungStandard
GreiferCB
Fadenspannungmanuell
Aufspulautomatik
Fadensensor
Display
Nadeleinfädler
Knopflochautomatik
Anzahl Nadelpositionen2
Zwillingsnadel
Overlock-Stich
versenkbarer Transporteur
Transportstop
Rückwärtsnähen
Zubehörfach
Freiarm
Abdeckhaube
Garantieanspruch10

Die Nähmaschine W6 N 1615 gehört zu den beliebtesten Nähmaschinen überhaupt.
Insgesamt 2350 Erfahrungsberichte liegen bei Amazon vor.
Und davon sind circa 94 % positive Kundenmeinungen.

Also wie gut ist die Maschine wirklich?
Was kann sie und was eben nicht?
In unserem Nähmaschinentest finden wir es für dich heraus.


Testbericht lesen


Zum Fazit springen


"gute Maschine - ideal für Anfänger"

Service
(10/10)
ausgezeichnet
Handhabung
(8/10)
gut
Anzahl Programme
(7/10)
gut
Einstellungsmöglichkeiten
(5/10)
befriedigend
Zusatzfunktionen
(3/10)
befriedigend

Nähmaschine W6 N1615 Testbericht und Bewertung

Quelle: Amazon

Hier ist der Testbericht zur Nähmaschine W6 N 1615.

Was wurde hier bewertet?
Das gesamte Testergebnis setzt sich aus vier verschiedenen Kategorien bzw. Unterpunkten zusammen.
Diese wären:

  1. Service:
    Hier wird die Bedienungsanleitung auf Vollständigkeit und leichte Handhabung bewertet.
    Außerdem wird hier der Support der Hersteller bewertet.
  2. Handhabung:
    In diesem Teilergebnis geht es darum, wie benutzerfreundlich der Umgang mit der W6 N 1615 ist.
    Dazu haben wir insgesamt 10 Eigenschaften getestet und ausgewertet.
  3. Zusatzfunktionen:
    Der Name sagt es schon – Welche zusätzlichen Funktionen bringt die Nähmaschine mit und welche fehlen?
    Was machen vergleichbare Nähmaschinen besser oder schlechter?
  4. Nähprogramme:
    Welche Nähprogramme hat die Nähmaschine W6 N 1615?
    Welche wichtigen Programme fehlen?

Alle diese vier Teilergebnisse fließen vollkommen gleichberechtig und somit auch mit gleicher Wertigkeit, in die Gesamtwertung ein.
Zum Schluss des Testes bekommst du noch ein Fazit und eine Auflistung aller Vor- und Nachteile – zur Nähmaschine W6 N 1615.


Gleich zum Fazit springen

Technische Daten zur Nähmaschine W6 N 1615

Die Nähmaschine hat folgende Abmaße:

  • 40,7 cm Breite
  • 17,5 cm in der Tiefe
  • und 28 cm in der Höhe.

Das Gesamtgewicht der W6 N 1615 beträgt circa 6 kg.

Die Nähmaschine wird komplett elektrisch betrieben.

Nähmaschine-W6-N1615-Netzstecker

Nachdem du die Nähmaschine erhalten hast, packst du diese aus.

Das Anschließen der W6 N 1615 ist völlig einfach und verläuft in drei Schritten:

  1. Du steckst das Netzkabel in die Maschine.
    Das Kabel teilt sich dann.
    Ein Teil geht zum Fußanlasser und das andere Ende steckst du in die Steckdose.
    Der mitgelieferte Stecker ist ein Standardstecker, welcher in jede deutsche Steckdose passt.
    Somit hat die Nähmaschine Strom befindet sich aber noch im Standby-Modus.
  2. Denn an der Seite der Nähmaschine befindet sich ein Hauptschalter.
    Erst wenn du diesen einschaltest ist die Nähmaschine auch wirklich an.
    Besonders schön ist, dass dieser Schalter nicht nur ein Knopf zum Reindrücken ist – sondern ein richtiger Ein- und Ausschalter.
    Diese Art von Schalter spricht für eine längere Lebensdauer und weniger Wartung.
  3. Durch Druck auf den Fußanlasser bzw. das Gaspedal, startest du den Nähvorgang.

Nähmaschine W6 N1615 FußanlasserSobald du deinen Fuß vom Fußanlasser wieder herunternimmst, beendet die Nähmaschine automatisch den Nähvorgang.
Also wirklich ganz einfach:

  • Nähmaschine Stecker rein, eins der Enden in den Fußanlasser (Gaspedal) und das zweite Ende in die Wandsteckdose.
  • Hauptschalter einschalten
  • Gaspedal drücken und losgeht’s.

Schön ist – dass das Stromkabel eine ordentliche Länge hat.
Mit 2 Meter Gesamtlänge musst du keine Tische rücken, nur um einmal kurz zu nähen. 🙂

Das Greifersystem der Nähmaschine W6 N 1615 ist ein CB Greifer.

Nähmaschine-W6-N-1615-Greifer

Das Greifersystem ist jenes System, welches den Ober- und den Unterfaden miteinander verbindet.
Es ist somit das entscheidende Bauteil, welches den Nähvorgang ermöglicht bzw. überhaupt vollzieht.

Hier in dieser Maschine steckt ein CB Greifer.
CB Greifer sind die Standardgreifsysteme für die meisten Nutznaht-Nähmaschinen.
Das bedeutet aber auch, dass das Nähen nicht leise ist.
Denn diese Greifer sind äußerst laut.

Höherpreisige Nähmaschinen haben Horizontalgreifer, welche zwar leiser sind – aber oftmals ein höheren Verschleiß haben.
Dieser mitgelieferte CB Greifer besteht komplett aus Metall und ist somit verschleißfrei.

Horizontalgreifer können auch ohne Probleme alle Arten von Stoff nähen.
Die W6 N 1615 kann das auch.
Aber du brauchst spezielles Zubehör.

Nähen von Leder oder Jeansstoff ist mit der W6 N 1615 möglich.

Aufgrund des CB Greifers ist Nähen von Leder und Jeans nicht ohne spezielle Nadeln möglich.
Du musst dir also Ledernadeln und Jeansnadeln separat dazu bestellen, um dickere Stoffe zu nähen.

Auch Jersey lässt sich mit der Nähmaschine W6 N 1615 nähen.

Aber auch hier verweisen wir auf das Greifersystem.
Du brauchst spezielle Nadeln für diese Stoffe.
Und diese Jersey Nadeln müsstest du separat nachbestellen.

Kurzes Zwischenfazit:
Die Nähmaschine W6 N 1615 ist völlig problemlos anzuschließen.
Auffallend dabei ist das lange Netzkabel, welches dir ermöglicht – die Nähmaschine variabel aufzustellen.
Der CB Greifer ist robust und widerstandsfähig und somit auch nahezu verschleißfrei.
Aber um Leder, Jersey oder Jeans zu nähen – brauchst du Spezialnadeln, welche du nachbestellen musst.


219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Handhabung der Nähmaschine W6 N 1615

Im folgenden Teilabschnitt gehen wir der Frage nach:

Wie bequem ist es, mit der Maschine zu nähen?

Die Nähmaschine hat eine sogenannte Einfädelhilfe.

Nähmaschine-W6-N-1615 Garnrollenstifte

Und dies macht die Fadenführung extrem einfach.

Dazu stellst du deine Garnrolle auf einen der Garnrollenhalter.
Dies sind die Stifte ganz rechts auf der Maschine.

Deinen Nähfaden musst du dann innerhalb der Maschine um vier verschiedene Ecken ziehen.
Keine Angst – Die Führung des Fadens ist komplett auf der Maschine abgebildet.
Du siehst also Pfeile und auch Nummern und musst mit dem Nähgarn diesen folgen.
Schließlich gelangst du zum Schluss zur Nähnadel und musst den Garn nur noch durch das Nadelloch ziehen.

So in etwa sieht die Einfädelungshilfe auf der Nähmaschine aus.

Nähmaschine W6 N 1615 Einfädelungshilfe

Um dir diese Einfädelungshilfe einmal zu verdeutlichen haben wir die Pfeile und Zahlen einfach mal nachgezeichnet.

  1. Du beginnst bei der Garnrolle und ziehst den Faden durch die erste Klammer oder Ölse.
  2. Dann ziehst du den Faden einmal nach unten.
    Dort befindet sich eine Rundung und dort legst du den Faden einmal herum und gehst wieder nach oben.
  3. Oben ziehst du den Faden durch die andere Klammer.
  4. Dann wieder nach unten und Fertig.

Jetzt muss der Faden noch durch das Nadelloch.

Die W6 N 1615 hat keinen Einfädelungsmechanismus für das Nadelloch.

Der Faden, welcher bei Punkt vier der Einfädelungshilfe angekommen ist – muss jetzt noch durch das Nadelloch der eingesetzten Nähnadel.
Es gibt Nähmaschinen, welche dich beim Einfädeln durch das Nadelloch unterstützen.
Die Nähmaschine W6 N 1615 hat diese Vorrichtung nicht. – Was in dieser Preisklasse überhaupt nicht ungewöhnlich ist.

Falls du dennoch eine Nähmaschine mit Nadellocheinfädler suchst, dann schau einmal hier nach.

Aber jede Nähmaschine arbeitet mit zwei Fäden.

Der Unterfaden wird durch die Nähmaschine automatisch aufgespult.

Denn die Nähmaschine hat eine Aufspulautomatik.
Dazu wird eine der mitgelieferten Spulen auf die Spulenwelle gesteckt.
Dies ist dieser kleine Metallstift, welcher sich vor den Garnrollenhalter befindet.

Ist die Spule dann auf der Spulenwelle, kannst du mit dem Gaspedal, völlig automatisch, den Garn auf die Spule spulen.
Die mit Nähgarn aufgefüllte Spule wird schließlich in den CB Greifer eingesetzt.
Und fertig.

Um ein Hosenbein oder einen Ärmel zu nähen, nutzt du den Freiarm.

Nähmaschine W6 N1615 Freiarm abnehmen

Dazu müsstest du einfach den Anschiebetisch abziehen.
Dadurch ergibt sich eine schmalere Arbeitsfläche.
Diese wird Freiarm genannt.

Jetzt kannst du ganz einfach ein Hosenbein oder einen Pulloverärmel über den Freiarm ziehen.

Und dadurch hast du wiederum ganz andere Möglichkeiten zur Verfügung, um den Ärmel oder das Bein zu nähen.

Im Anschiebetisch befindet sich ein zusätzliches Staufach.

Wenn du wie im obrigen Bild den Anschiebetisch abziehst, befindet sich im Inneren ein zusätzliches Staufach.
Dies ist ganz praktisch um das mitgelieferte Zubehör aufzubewahren.
Denn mitunter weißt du nicht wohin, mit dem ganzen Zubehör – wie Schraubenzieher, Nähfüße oder der Transportabdeckung.
Im Staufach ist der geeignete Platz dafür.

Einige Nähmaschinen bieten noch ein Extra Staufach für den Fußanlasser.

Nähmaschinen Staufach Fußpedale

Quelle: Amazon
Die Möglichkeit das Gaspedal in einem separaten Fach zu verstauen, hat die W6 N 1615 nicht.

So wie hier auf dem Bild.
Die W6 N 1615 hat dieses Staufach für den Fußanlasser nicht.

Auch das Nähen, ohne Fußanlasser ist mit der W6 N 1615 nicht möglich.

Ja, auch diese Funktion bieten einige Nähmaschinen an.

Durch das Bedienen ohne Gaspedal, sollst du eine ergonomisch bessere Sitzhaltng beim Nähen einnehmen.
Dies soll deinen Rücken schonen.

Aber in dieser Preisklasse bieten diese Funktion auch alle anderen vergleichbaren Nähmaschinen nicht an.

Du kannst nach dem Nähen die Maschine ordentlich verstauen.

Denn zum Lieferumfang gehört auch eine Staubschutzhülle.
Dies ist eine Kunststoffhaube, welche du problemlos über die Maschine stülpst.
Dadurch ist die Maschine zusätzlich vor Staub oder anderen Partikeln geschützt und du hast länger Spaß an der Nähmaschine.

Außerdem hat die Maschine einen Griff zum besseren und leichteren Herumtragen.
Wichtig und sehr nützlich ist, dass der Tragegriff komplett versenkbar ist.

Jede Naht muss verriegelt werden.

Ansonsten löst sich diese ganz leicht auf.
Und deshalb verschließt man die Naht, indem man rückwärts näht.
Nur ein kleines Stück am Ende.

Normalerweise ist dies ziemlich kompliziert, da du den Stoff aus der Maschine nehmen und drehen müsstest.
Die W6 N 1615 hat eine Rückwärtstaste.

Wenn du diese gedrückt hälst, näht die Maschine in die entgegengesetzte Richtung.
Also nutzt du diese Funktion ganz am Ende des Nähvorganges, um die Naht zuschließen.

Zwischenbewertung: In der Handhabung erhielt die Nähmaschine W6 N 1615 von uns eine sehr gute Bewertung.

Und zwar 8 von 10 möglichen Punkten.
Hier sind nochmal alle Vor- und Nachteile der Nähmaschine in der Kategorie „Handhabung“.

Vorteile:

  • + Einfädelhilfe mit Pfeilen, Markierungen und Ziffern erleichtern das Einfädeln des Oberfadens.
  • + Unterfaden wird automatisch aufgespult
  • + Stichplatte mit Markierungen und Maßeinheiten erleichtern dir das leichte Anlegen des Stoffes
  • + Durch den Freiarm kannst du leichter Hosenbeine oder Ärmel nähen
  • + Leichtes Verriegeln der Naht durch die Rückwärtsnähtaste
  • + zusätzliches Staufach für leichtes Verstauen des Zubehörs
  • + mitgelieferte Abdeckhaube schützt die Maschine zusätzlich
  • + der voll versenkbare Tragegriff erleichtert das Handling der Maschine

Nachteile:

  • – kein zusätzliches Staufach für den Fußanlasser
  • – Nähen ohne Fußanlasser nicht möglich


219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Weiter im Nähmaschinen Test.
Kommen wir nun zu den Profifunktionen der Nähmaschine.

Die Zusatzfunktionen der Nähmaschine W6 N 1615

Über den Nadeleinfädler haben wir schon gesprochen.
Dieser fehlt bei der W6 N 1615.

Auch ein Fadenabschneider fehlt.

Einige Maschinen haben am Nähfußhalter eine zusätzliche Schneidefläche.
Dadurch kann der Faden nach dem Nähen durchtrennt werden.

Die W6 N 1615 hat dies nicht.
Du musst also, ganz herkömmlich, den Faden mit einer Schere durchtrennen.

Auch ein Fadensensor hat die Nähmaschine nicht.

Diese Funktion bieten einige Profinähmaschinen an.
Der Fadensensor prüft dabei stets und ständig den Ober- und den Unterfaden.

Mit der W6 N 1615 läuft dieses Spiel auf die altmodische Art. – Nachschauen. 🙂

Eine automatische Fadenspannung gibt es auch nicht

Nähmaschine-W6 N 1615 Test FadenspannungAuch diese Funktion haben einige Maschinen.
Bei der W6 N 1615 stellst du die Fadenspannung mit einem Drehrad ein.
Laut Herstellerangaben liegt die optimale Spannung zwischen 3 und 4.

Und laut unseren Erfahrungen mit der Nähmaschine auch.
Ich selbst habe noch nie an der Fadenspannung herumspielen müssen.
Und ein- und dieselbe Spannung bei sehr vielen unterschiedlichen Projekten, ganz einfach auf den Werkseinstellungen belassen.

Hier einige Beispiele dazu:

  • Kuscheltierdrache aus Stoff und mit Lederfüßen
  • Patchworkdecke und Patchworkkissen
  • Jeanshosen umnähen
  • T-Shirts und Röcke schneidern
  • Stofftasche
  • Sorgenfresser Kuscheltier
  • Federtasche aus Stoff und Folie

Du siehst unterschiedliche Stoffe mit unterschiedlicher Stärke – ein und dieselbe Fadenspannung eigentlich kein Problem.

Falls du später Applizieren und verschiedene Nähprogramme ausprobieren möchtest, kannst du etwas an der Fadenspannung herumspielen.
Wir haben für dich dazu einen separaten Artikel verfasst.

Im Dunkeln könntest du Probleme bekommen.

Denn der Nähtisch bzw. die Stichplatte wird über eine Standardglühlampe beleuchtet.
Diese schaltet sich automatisch an, wenn du den Hauptschalter (0 & 1) an der Maschine einschaltest.

Und natürlich schaltet sich diese ab, wenn du den Hauptschalter ausstellst.

Dieses Nählicht ist für die meisten herkömmlichen Arbeitsbereiche vollkommen ausreichend.
Wenn du allerdings im Dunkeln nähen willst, empfehlen wir dir eine Nähmaschine mit LED Licht.

Über eine Nadelstoppfunktion verfügt die Nähmaschine nicht.

Bei einer Nadelstoppfunktion kannst du vorher festlegen, ob die Nadel im Stoff stecken bleibt oder außerhalb.
Denn falls die Nadel im Stoff bleibt, gibt dir dies eine zusätzliche Fixierung.
Dadurch kannst du den Stoff in der Maschine lassen und diesen wunderbar drehen.

Mit der W6 N 1615 geht dies nicht.
Aber wenn du am Handrad drehst, kannst du die Nadelposition manuell bestimmen.

Außerdem kannst du mit dem Fußanlasser die Geschwindigkeit reduzieren.

Bei leichten Druck näht die Maschine langsamer und bei Druckerhöhung umso schneller.
Dadurch wird dir eine zweite Möglichkeit geboten, die Endposition der Nadel zu beeinflussen.

Mit der Nähmaschine W6 N 1615 kannst du auch mit einer Zwillingsnadel nähen.

Nähmaschine W6 N 1615 ZwillingsnadelUnd dies ist eine tolle Funktion.
Denn dadurch ist es möglich Parallelnähte in einem Vorgang anzulegen.
Und so geht’s:

  • Zuerst musst du auf jeden Garnrollenhalter eine Garnrolle einspannen.
  • Dann die Zwillingssnadel in den Nähfußhalter einsetzen.
  • Beide Fäden von der Garnrolle, mittels Einfädelhilfe, zur Nadel ziehen.
  • Schließlich noch beide Fäden durch die Zwillingsnadel fädeln.

Und schon nähst du mit einer Doppelnaht.
Cool, oder? 🙂

Auch Stopfen, Knopf annähen ist mit der W6 N 1615 möglich.

Nähmaschine-W6-N-1615-Bewertung-TransporteurUnd möglich wird dies durch den Transportstopp.

Und zwar…
Sitzt unter der Stichplatte ein Transporteur.
Dies ist eine raue Fläche, welche bei jedem Stich von vorn nach hinten rollt.
Dadurch wird der Stoff beim Nähen durch die Maschine transportiert.

Aber beim Knopf annähen oder Stopfen ist diese Funktion ungünstig.
Einige Nähmaschinen können deshalb den Transporteur versenken.
Dazu hat so eine Maschine einen zusätzlichen Hebel um den Transporteur einzubeziehen oder diesen abzusenken.

Die W6 N 1615 löst dies anders.
Zum Lieferumfang gehört eine Transporteurabdeckplatte dazu.
Und diese kleine Plastikplatte wird dann über den Transporteur, direkt auf der Stichplatte, verankert.
Dadurch verschwindet der Transporteur zwar nicht, wird aber beim Nähen nicht mehr mit einbezogen.

Das Ergebnis ist das Gleiche – nur umständlicher.
Denn mit einer Nähmaschine mit Transporteurversenkung per Hebel, kannst du während des Nähvorganges diesen absenken oder mit einbeziehen. – Recht flexibel eben.

Mit der W6 N 1615 musst du vor jedem Nähvorgang oder Nähschritt entscheiden, ob mit oder ohne Transporteur.
Dies ist mitunter umständlicher und aufwendiger.

Zwischenbewertung: Die Profifunktionen der Nähmaschine W6 N 1615 sind eher mittelmäßig.

Insgesamt bekam die Maschine von uns 3 von 10 möglichen Punkten im Bereich Zusatzfunktionen.
Dies ist eher eine mittelmäßige bzw. befriedigende Bewertung.
Hier nochmal die Auflistung der Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • + unterschiedliche Nadelpositionen rechts und links ermöglichen mehr Flexibilität
  • + ein abdeckbarer Transporteur sorgt dafür, dass du Stopfen, Knöpfe annähen oder Freihand Nähen kannst
  • + mit der Zwillingssnadel kannst du Doppelnähte und Parallelstiche nähen

Nachteile:

  • – kein Fadenabschneider
  • – keine Einfädelhilfe
  • – kein Fadensensor
  • – Fadenspannung kann nur manuell eingestellt werden
  • – Transporteur ist zwar abdeckbar, aber nicht versenkbar
  • – Standardlicht, statt LED Licht
  • – kein Nadelstopp


219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Machen wir weiter mit den Einstellungsmöglichkeiten der Nähmaschine.

Die Einstellungsmöglichkeiten der Nähmaschine sind in Ordnung

Einige Nähmaschinen haben ein Display.
Wie du auf den Produktbildern der Maschine erkennen kannst, hat die W6 N 1615 kein Display.
Somit sind auch alle Bewertungskriterien für das Display, wie Display-Schnellwahl oder LED Beleuchtung – nicht relevant.

Nähmaschine-W6-N1615-Einstellungen

Stattdessen kannst du sämtliche Einstellungen über zwei Handräder vornehmen.

Mit dem linken Rad wählst du die Stichart und mit dem rechten die Stichlänge.
Die Einstellung der Stichlänge erfolgt nahezu stufenlos, in 1 mm Schritten.

Dabei kann die Maschine eine Stichlänge von 4 mm und eine Stichbreite von 5 mm umsetzen.
Andere Nähmaschinen können andere Breiten und Länge umsetzen.
Aber diese Maschine müssen ein anderes Greifersystem haben.
Die CB Greifer können nicht größer nähen.

Unter den Rädern befindet sich eine Abbildung der einzelnen Stichmuster.

Um einen der Supernutzstiche zu wählen, drehst du das rechte Rad auf die Position „SS“ und wählst dann mit dem linken Rad den entsprechenden Buchstaben.

So erfolgt die Auswahl der Stichmuster

Nähmaschine-W6-N1615-Stichmuster

Auf dem Bild siehst du die Stichmuster der Maschine.

Angenommen du möchtest den ersten Stich der Abbildung „A“ umsetzen.
Dann wählst du am linken Rad „A“ und am rechten Rad die Länge des Stiches.

Und wenn du das zweite Stichprogramm der Abbildung „A“ nähen möchtest, dann wähle links „A“ und rechts „SS“.
So einfach.

Nähmaschine W6 N 1615 Nähprogramme

Insgesamt sind es 15 Programme.
Darunter sind einige ganz besondere Stiche:

  • mehrere Stretchstiche
  • Dessousstich
  • Overlockstich
  • mehrere Blindstiche
  • Überwendlingsstich
  • Rautenstich
  • 4 Knopf Loch Automatik

Im Folgenden möchte ich dir einige Einstellungsmöglichkeiten zu den Nähprogrammen bzw. Sticharten vorstellen.

Die W6 N 1615 hat 4 verschiedene Geradstiche.

Nähmaschine-W6-N1615-Stichmuster
  • A – Geradstich (mittig): Drehe das linke Rad auf A und die Länge zwischen 0 und 4.
  • B – Geradstich (links): So etwas funktioniert, da die Maschine mehrere Nadelpositionen hat.
    Um diesen Stich zu vollziehen, drehe das linke Rad auf „B“ und am rechten Rad stelle die Länge zwischen 0 und 4 mm ein.
  • A2 – Stretch Geradstich: Diesen Stich kannst du verwenden, um Jersey zu nähen.
    Aber auch andere dehnbare Stoffe werden so vernäht.
    Wähle dazu auf dem linken Rad „A“ und rechts „SS“.
  • B2 -Stretch Geradstich (links): Wähle dazu auf dem linken Rad das „B“ und rechts wieder „SS“.

Die W6 N 1615 hat 3 verschiedene Zickzackstiche.

  • C – Den Zickzackstich verwendest du zur Verzierung und zum Versäubern.
    Aber noch mehr…
    Wenn du den Transporteur abdeckst und somit den Transport stoppst, kannst du mit diesem Stich – Knöpfe an Hosen annähen oder auch Stopfen.
    Wähle dazu das Programm „C“ am linken Rad und rechts die Länge 0 bis 4 mm.
  • D – Den elastischen Zickzackstich verwendest du, wenn du mit Jersey oder anderen elastischen Stoffen nähst.
    Und auch mit diesem Stich versäuberst und verzierst du.
    Wähle dazu links den Buchstaben „D“ und rechts die eine Länge zwischen 0 und 4.
  • C2 – Stretch Zickzackstich: Wähle dazu links „C“ und rechts „SS“.

Den Overlockstich verwendest du zum professionellen Versäubern.

Nähmaschinen mit Overlockstich kosten normalerweise einiges mehr.
Dennoch bietet die W6 N1615 diese spezielle Stichart an.

Den Overlockstich kannst du einstellen, indem du das rechte Rad auf „E“ und das linke Rad auf „SS“ einstellst.

Die Einstellungen zu diesen und den anderen Sticharten stehen im Handbuch

Dies ist die perfekte Überleitung zum letzten Punkt unseres Nähmaschinentest.

Der Service und die Bedienunganleitung sind erstklassig.

Das wichtigste zuerst.
Die Bedienungssanleitung ist komplett auf deutsch.

Aber nicht nur das.
Es sind nicht nur ein paar Seiten, welche lieblos aneinander heften.
Nein dies ist ein kleines Buch, welches ordentlich gebunden ist.
Hier machen die W6 Hersteller Einiges richtig

In dieser Gebrauchsanweisung steht von vorn bis hinten alles drin.
Angefangen von der Instandsetzung, über die einzelnen Einstellungen und Stichwahlen bis hin zur Wartung.

Mit so einer Gebrauchsanweisung kannst du Nähen lernen.

Es gibt ein ordentliches Inhaltsverzeichnis, um auch einmal später schnell etwas nachzuschlagen.
Überall findest du Bilder und Schritt-für-Schritt-Anweisungen.

Bei den einzelnen Sticharten wird erklärt, wie du diese einstellst und wann du diese brauchst.
Als Nähanfänger profitierst du deutlich von so einer Anleitung.

Außerdem gibt es Anleitungen zu komplexeren Nähprojekten und Arbeitsschritten:
Du lernst zum Beispiel:

  • wie du mit der Nähmaschine Ecken nähst
  • Patchworken
  • Flicken und Stopfen
  • Applikationen nähen
  • Kräuseln und Kräuseln sichern
  • Knopflöcher nähen mit Stretch Stoffen
  • Reizverschluss einnähen
  • Biesen

10 Jahre Zusatzgarantie sprechen für sich.

Die Hersteller der W6 Nähmaschinen vertrauen ihren Produkten.
Und deshalb geben sie dir beim Kauf der Nähmaschine auch 10 Jahre Garantie.

Die Garantiekarte erhälst du beim Bestellen der W6 N1615 automatisch dazu.

Das Gesamtfazit zum Test der Nähmaschine W6 N 1615 fällt mit einer positiven Berwertung aus.

Denn die Vorteile der Maschine überwiegen deutlich.

Vorteile:

  • komplett deutsche Gebrauchsanleitung
  • Bedienungsanleitung mit Inhaltsverzeichnis, zahlreichen Abbildungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen – ist ideal zum Nähen lernen geeignet.
  • Weiterführende Techniken, wie Biesen, Patchwork, Applikationen, Flicken und Stopfen werden in der Gebrauchsanleitung gezeigt und erklärt.
  • 10 Jahre Garantie
  • 15 Nähprogramme darunter Overlock, Blindstich, Dessousstich, mehrere Stretch- und Elastikstiche, Satinstich oder Knopfloch-Automatik
  • Stichlänge ist nahezu stufenlos einstellbar
  • Stichmustertabelle auf dem Maschinengehäuse
  • 2 unterschiedliche Nadelpositionen (mittig und links) ermöglichen mehrere Stichvarianten
  • Nähen mit Zwillingsnadel
  • Transportstopp durch Transporteurabdeckung
  • automatische Unterfadenaufspulung
  • leichtes Einfädeln des Oberfadens durch Einfädelhilfe
  • Abdeckhaube gehört zum Lieferumfang
  • versenkbarer Tragegriff für leichtes Handling
  • Stichplatte mit Markierungen und Maßeinheiten
  • Geschwindigkeitsregulierung über den Fußanlasser
  • Freiarm zum leichteren Nähen von Hosenbein oder Blusenärmeln
  • Anschiebetisch mit zusätzlichen Staufach für Zubehör
  • Rückwärtsnähtaste zum Verriegeln der Naht
  • Notausschalter an der Maschine
  • robuster Greifer
  • schönes und klares Stichbild
  • Netzkabel mit 2 Meter Länge
  • TOP Preis-Leistungsverhältnis

Und natürlich ergaben sich auch einige Nachteile.

  • ergonomisches Nähen ohne Fußanlasser ist nicht möglich
  • zusätzliches Staufach für Pedale (Fußanlasser) gibt es nicht
  • einen Einfädler für das Nadelloch hat die Maschine nicht
  • Fadenabschneider fehlt und deshalb muss der Faden nach dem Nähen mit einer Schere durchschnitten werden
  • keine automatische Fadenspannung, sondern manuelle Einstellung über Handrad
  • Transporteur ist nur abdeckbar und nicht per Hebel versenkbar
  • Fadensensor gibt es nicht
  • kein Display
  • Standardbeleuchtung statt LED Licht
  • aufgrund des CB Greifersystems sind nur Stichlängen von 4 mm und Breiten von 5 mm möglich.
  • Nähen von Leder oder Jeans nur mit Spezialnadeln möglich

Zusammenfassung:

  • Es handelt sich um eine tolle Nähmaschine nicht nur für Anfänger.
    Denn die Sticharten und Zusatzfunktionen machen die Nähmaschine auch für fortgeschrittene Näher interessant.
  • Wer Nähen lernen will ist hier vollkommen richtig.
    Denn die Maschine verspricht eine einfache Handhabung gepaart mit einem durchdachten Bedienkonzept , geringen Verschleiß und noch dazu – ein TOP Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Es ist somit kein Wunder, dass dieses Modell in unserem Nähmaschinen Vergleich so gut abgeschlossen hat.

Hier ist nochmal die Auflistung der einzelnen Testergebnisse zur Nähmaschine W6 N 1615:

Nähmaschine W6 N1615 Bewertung
  • Anleitung Service Garantie: 10/10 Punkten
  • Handhabung und Bedienung: 8 /10 Punkten
  • zusätzliche Profifunktionen: 3 /10 Punkten
  • Einstellungsmöglichkeiten: 5/10 Punkten
  • Anzahl Nähprogramme: 7/10 Punkten
  • Gesamtbewertung: 6,6 / 10 Punkten

Kurzum:
Klare Kaufempfehlung.


219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Diese Artikel zur Nähmaschine W6 N 1615 könnten dich auch interessieren.

Da wir von dieser Nähmaschine vollkommen überzeugt sind, haben wir dir einige Artikel zusammen gestellt.
Diese Beiträge sollen dir den Einstieg mit der W6 N 1615 erleichtern.
Falls du mehr Artikel zur Nähmaschine suchst, besuche unsere Übersichtsseite.

Ist die Nähmaschine W6 N 1615 für Anfänger geeignet?

Nähmaschine-W6-N1615-Anfänger geeignet

Die Nähmaschine W6 N 1615 ist eine der günstigsten Nähmaschinen. Aber ist diese auch für Anfänger geeignet? Lass es uns herausfinden. Die Frage lautet: Was sollte eine Anfänger Nähmaschine können? Oder welche Funktionen können Nutzer auch bei einer so günstig angebotenen Nähmaschine erwarten? In unserem Nähmaschinen Vergleich waren uns drei Punkte für Anfängernähmaschinen besonders wichtig. […]

Nähmaschine W6 N 1615 Erfahrungen und Meinungen

Nähmaschine W6 N1615 Erfahrungen Meinungen

Die Nähmaschine W6 N 1615 ist eines der beliebtesten Nähmaschinen. Gerade Anfänger profitieren von einer intuitiven Bedienung, tollen Anleitung, wichtigen Zusatzfunktionen und jeder Menge Spielraum für die eigene Kreativität. In diesem Beitrag möchte ich dir einige positive und natürlich auch einige negative Erfahrungsberichte zur Nähmaschine vorstellen. Um diese etwas transparenter zu gestalten, habe ich die […]

So leicht kannst du bei der Nähmaschine W6 N 1615 den Unterfaden aufspulen

Nähmaschine-W6N1615-den-Unterfaden-aufspulen

Die Nähmaschine W6 N 1615 hat eine automatische Unterfadenaufspulvorrichtung. Puh langes Wort. 🙂 Aber durch diese Automatik ist es recht einfach und schnell den Unterfaden aufzuspulen. Allerdings musst du die Nähmaschine noch etwas vorbereiten. In diesem Beitrag möchte ich dir, in vier einfachen Schritten zeigen, wie du die Nähmaschine W6 N1615 vorbereitest und dann den […]


219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Mai 22, 2019 6:51 am