Skip to main content

Nähmaschine mit Overlockstich

Nähmaschinen Overlock

Den Overlock Stich benötigst du zum Verbessern bzw. zum Versäubern von Kanten.
Aber auch zum besseren Zusammennähen von verschiedenen Stoffteilen.


Somit ist diese Stichart, auch bei Einsteiger-Nähmaschinen, eine nicht ganz unwichtige Option.
Und weil wir die Overlock-Funktion bei jeder Nähmaschine als wichtiges Kriterium emmpfanden, floss die Möglichkeit zum Overlock-Stich in unsere Nähmaschinen Bewertung mit ein.


Zu den Nähmaschinen mit Overlock

Nähmaschine mit Overlockstich – Brauchst du das wirklich?

Dreh doch bitte einmal den Ärmel deines T-Shirtes herum.
Und schau dir die Naht mal von der Innerseite an.

Und was siehst du?
Dort ist eine Naht – nein eigentlich sind es mehrere Nähte, Zickzacknähte, welche übereinander liegen.
Das ist so ein Overlockstich.

Die Naht ist dadurch nicht nur schöner und sieht auf der Innenseite professioneller aus.
Nein – Sie ist in erster Linie auch sicherer.

Gerade Baumwollstoffe riffeln sich immer wieder auf.
Mit einem Overlockstich wird so etwas verhindert.

Also ja – zum professionellen Nähen oder Schneidern sollte eine Nähmaschine einen Overlockstich haben.

Der einfachste Overlockstich ist ein Kombinationsstich.

Und zwar ist dieser Stich eine Kombination aus Zickzack-Stich und Geradstich.

Nähmaschine Overlock Stich

Dadurch, dass über den normalen Zick-Zack-Stich noch ein Geradstich drüber genäht wird, gibt dies mehr Sicherheit für die Naht.
Diese Overlock Stichart wird verwendet um Stoffe vor dem Ausfransen zu schützen.

Mit einer Nähmaschine, welche keinen Overlock-Stich bzw. Overlock Funktion hat, kannst du diesen Stich dennoch umsetzen.
Allerdings musst du dann zweimal Nähen.
Zuerst die Zickzack Naht und dann im zweiten Nähvorgang den Geradstich drüber.

Eine Nähmaschine mit Overlock Funktion macht dies in einem Nähvorgang.

Bessere Nähmaschinen bieten mehrere Overlockstiche an.

Auch relativ günstige Nähmaschinen bieten mehrere verschiedene Overlock-Stiche an.
Hier eine kleine Auswahl, wie diese Stiche aussehen können.

Nähmaschine-Overlock-Funktion

Diese hier gezeigten Stiche dienen dann dem besseren und sauberen Zusammennähen von Stoff bzw. Kleidungsteilen.

Dabei werden einige Overlock Stiche für dünnere Stoffe verwendet.
Andere sind optimal für dickere bzw. festere Stoffe geeignet.

In den Bedienungsanleitungen der Nähmaschinen steht zu jeder einzelnen Overlock-Stichart Genaueres.

Nähmaschinen mit Overlock Funktionen.

Nähmaschine W6 mit Spezial Overlockstich

Nähmaschine W6 mit OverlockstichDie W6 N 1800 kann den ganzen Standard, welchen auch sämtliche anderen Anfängermaschinen bieten.
Aber diese Nähmaschine hat noch ein paar echte Profifunktionen im petto.

Und eine dieser Profifunktionen ist die Overlockfunktion.

Ich muss dazu sagen…
Dieses Modell ist das günstigste der kompletten W6 Reihe, welches einen Overlockstich anbietet.
Auch im Vergleich zu anderen Nähmaschinen ist der Funktionsumfang, in dieser Preisklasse, enorm.

Wie sieht nun der Overlockstich bei der Nähmaschine W6 N 1800 aus?

Es handelt sich um einen sogenannten Spezial Overlock.
Und zwar sind dies zwei Zickzack-Stich-Nähte, welche übereinander liegen.
Die Maschine näht somit zwei Nähte in einem einzigen Vorgang.

Und diesen Overlockstich benötigst du zum Versäubern von Nähten.
Dabei spielt der Stoff keine Rolle.

Du kannst diesen Overlockstich auf dünnen, mittleren oder dickeren Stoffen anwenden.

Nähmaschine-W6-N-1615-OverlocksticheAber es kommt noch besser….
Denn eigentlich bietet die Maschine sogar zwei Stiche zum Versäubern von Nähten an.
Einmal ein Spezial Overlock (links auf dem Bild) und zum anderen bietet die Maschine einen sogenannten Überwendlingstich (rechts) an.

Dieser Überwendlingstich ist dann eine Kombination aus einem Zickzackstich und einem Geradstich.
Und auch dieser wird durch das Nähprogramm, in nur einem Vorgang genäht.

Wie stellst du den Overlockstich an der Nähmaschine W6 N 1800 ein?

Ganz einfach.
Es befinden sich zwei Räder an der Maschine.
Am rechten Handrad kannst du die Stichlänge einstellen.

Aber dort gibt es auch eine Position „SS“ für Superstich.
Auf diese Position stellst du das Rad.

Am linken Rad wählst du dann die Position „E“ für den Spezialoverlock.
Oder die Position „F“ für den Überwendlingstich.

Und dann kann es losgehen.

Fazit:
Die Nähmaschine W6 N 1800 stellt dir einen Overlockstich und einen Überwendlingstich zum Versäubern zur Verfügung.
Beide Stiche kannst du auf dicke, mittlere oder dünne Stoffe anwenden.

Gerade weil diese Maschine so günstig ist und dennoch auch professionelle Stiche anbietet, erhielt sie in unserem Nähmaschinen Test eine gute Bewertung.
Und zwar 6,2 von möglichen 10 Punkten.

Wenn du mit deiner zukünftigen Nähmaschine auch professionell Versäubern möchtest – dann schau dir den Testbericht zur W6 N 1800 einmal an.


99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Nähmaschine W6 N 1615 mit Overlock

Nähmaschine W6 N 1615 mit OverlockDie W6 N 1615 ist eines der beliebtesten Anfängernähmaschinen.
Und zwar deshalb, weil sie eben auch jede Menge Profifunktionen und -stiche bereitstellt.

Einer dieser professionellen Stiche ist der Overlock-Stich.
Und zwar handelt es sich eigentlich wieder um zwei Stiche – einen Überwendlingstich und einen Spezial-Overlock-Stich.

Der Letztere ist eine Kombination aus zwei Zickzackstichen.
Die W6 N 1615 kommt somit auch, mit zwei verschiedenen Versäuberungsstichen daher.

Ja, genauso wie die W6 N 1800.

Auffallend bei der W6 N 1615 sind die Stichbilder.
Aufgrund des robusten CB Greifers sehen die Stiche auch bei mittelmäßigen Garn – toll aus.

Beide Stiche kannst du sowohl für dünne, als auch für dickere Stoffe zum Versäubern verwenden.

Um diese Sticharten auf der Nähmaschine W6 N 1615 zu wählen, musst du am linken Rad „E“ für Overlock oder „F“ für den Überwendlingstich wählen.
Am rechten Einstellungsrad musst du dann für beide Stiche das „SS“ für Superstich wählen.

In unserem Nähmaschinen Test erhielt die W6 N 1615 gerade auch, weil diese mit Overlock arbeitet – ein gute Gesamtwertung.
Insgesamt erhielt sie von uns 6,6 von 10 möglichen Punkten und somit auch eine recht gute Bewertung.
Punktabzüge vergaben wir eigentlich nur, weil einige andere Profifunktionen (Display, Fadenabschneider, Einfädler usw.) fehlten.
Wer eine Nähmaschine mit einem Super Preis-Leistungsverhältnis sucht und mit dieser Maschine nicht nur eine Jeanshose umnähen möchte – kann ruhig einmal unseren Testbericht zur Nähmaschine lesen.

Hier klicken – und du gelangst zum Test der Nähmaschine W6 N 1615.


219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Nähmaschine mit geschlossenen Overlockstich- die W6 N 1235/61

Nähmaschine W6 N 1235 Overlockstiche

Diese Nähmaschine aus der W6 Baureihe hat zwei verschiedene Overlockstiche im petto.

Zum einen handelt es sich hierbei um den Spezial-Overlock-Stich, welchen auch die W6 N 1615 oder die W6 N 1800 anbieten.

Und dann ist da noch der geschlossene Overlockstich, welchen die beiden anderen Maschinen der W6 Reihe eben nicht haben.

Um diesen zu nutzen, musst du an der Maschine wieder die „SS“ Programme – also die Superstiche nutzen.

Stelle deshalb zuerst das mittlere Handrad auf „SS“.
Die Stichbreiten kannst du bei dieser Maschine, anders als bei den anderen W6 Modellen, separat verstellen.
Du kannst für beide Overlockstiche eine individuelle Breite zwischen 1 und 5 mm- am rechten Handrad wählen.

Drehe dann das linke Handrad auf „E“ für Spezial Overlock oder auf „G“ für den geschlossenen Overlock.
Nähmaschine-mit-geschlossener-Overlockstich
Und wenn du einmal irgendein T-Shirt am Ärmel oder Bündchen umdrehst, dann siehst du wahrscheinlich so einen geschlossenen Overlockstich.

Falls du diesen mit einer herkömmlichen Nähmaschine nachnähen möchtest, geht dies in drei Durchgängen.
Einmal Zickzacknaht und dann noch zweimal den Geradstich drüber und schon ist der geschlossene Overlock auch mit jeder anderen Nähmaschine machbar.

Die W6 N 1235/61 macht dies in einem Vorgang.
Nicht schlecht, oder?

Fanden wir auch.
Und aufgrund der Overlockstiche und vieler anderer Zusatzfunktionen, erhielt die Nähmaschine W6 N 1235/61 – eine gute Bewertung.

Falls du jetzt den Testbericht und die Bewertung zur Nähmaschine W6 N 1235/61 lesen möchtest- dann klicke hier.


199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.



Mehr Artikel aus dem Nähmaschinen ABC

Im Folgenden findest du weitere Artikel, aus dem Nähmaschinen ABC – dem Einkaufsführer für Nähmaschinen.

Nähmaschine mit Fadensensor

Nähmaschine Fadensensor

Einige Nähmaschinen haben einen eingebauten Fadensensor. Dieser Sensor prüft ob der Unterfaden zur Neige geht. Und wenn diese Unterfadenspule leer wird, gibt die Nähmaschine dir rechtzeitig ein Signal, so dass du diesen neu auffädeln kannst. Außerdem wird durch diesen Sensor der Oberfaden geprüft. Wenn dieser reist, gibt es wiederum ein Signal. Cool, oder? Finden wir […]

Eine gute Nähmaschine sollte den Transporteur versenken können

Nähmaschine-Transporteur-versenken

Damit deine Nähmaschine nicht auf der Stelle näht, hat jede einen Transporteur. Dieser sorgt dafür, dass sich der Stoff von vorn nach hinten durchzieht. Auf diesem Bild ist der Transporteur sehr gut zu erkennen. Dieser ist die gezackten bzw. raue Flächen oder Streifen unter dem Nähfuß. Wenn du eine Nähmaschine hast, dann dreh einmal am […]

Nähmaschine mit automatischen Nadelstopp

Nähmaschine automatischer Nadelstopp

Nähmaschine mit automatischen Nadelstopp – Was soll das denn sein? Es gibt Nähmaschinen, an denen du einstellen kannst – wo die Nadel stoppen soll. Du kannst dann selbst entscheiden, ob die Nadel im Stoff stecken bleiben soll – oder oberhalb des Stoffes. Angenommen du nähst und lässt irgendwann das Gaspedal los. Dann steckt deine Nähnadel […]

Nähmaschine mit Freiarm und zusätzlichen Staufach im Anschiebetisch

Nähmaschine Anschiebetisch Staufach

Alle Nähmaschinen haben einen Anschiebetisch. Der ist praktisch immer mit dabei. Und dieser ist abnehmbar. Du kannst dann später größere Anschiebetische separat nachkaufen und diese dann ganz einfach draufschieben. Dadurch wird deine Nähfläche immer größer – was natürlich praktisch ist. Aber was jetzt für diesen Artikel eigentlich wichtig ist, ist dass der mitgelieferte abnehmbare Tisch […]

Nähmaschine mit Overlockstich

Den Overlock Stich benötigst du zum Verbessern bzw. zum Versäubern von Kanten. Aber auch zum besseren Zusammennähen von verschiedenen Stoffteilen.

Nähmaschine mit LED Licht

Nähmaschinen Beleuchtung

Wahrscheinlich beeinflusst die Beleuchtung nicht unbedingt deine Kaufentscheidung – beim Kauf einer neuen Nähmaschine. Doch bedenke bitte: Du hast vielleicht nicht gerade einen optimal beleuchteten Arbeitsplatz zur Verfügung. Und dadurch ist die Sicht auf dein aktuelles Nähprojekt eh schon beeinträchtigt. Dann macht die Beleuchtung schon Sinn, oder?

Nähmaschine mit Nadeleinfädler

Nähmaschine-Nadeleinfädler

Wer kennt es nicht – wieder mal zu dicke Finger. Der Sch… Oberfaden will einfach nicht durch die Nadel. Da kann man schon einmal verzweifeln und der Spaß an der Nähmaschine ist schnell vorbei. Aber… Vielleicht ist dann eine Nähmaschine mit Nadeleinfädler etwas für dich.

Nähmaschine mit Knopflochautomatik Programm

Nähmaschine Knopfloch nähen

Einige Nähmaschinen haben eine sogenannte Knopflochautomatik. Dies ist ein spezielles Nähprogramm, welches dir ermöglicht ein Knopfloch zu nähen. In diesem Beitrag möchte ich dir als Erstes diese Knopflochautomatik und dann einige Nähmaschinen, welche dieses spezielle Nähprogramm haben, vorstellen. Gleich weiter zu den Nähmaschinen

Nähmaschine mit Einspannführung

Nähmaschine Einspannführung

Die Nähmaschine Fadenspannung in vier einfachen Schritten. Eigentlich sind es mehr Schritte. Denn jede Nähmaschine hat zwei Fäden. – Einen Ober- und einen Unterfaden. Beginnen wir ganz von vorn. Und zwar beim Oberfaden. In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du den Oberfaden in eine Nähmaschine einspannen kannst.

Das Qualitätsmerkmal einer Nähmaschine ist der Greifer

Nähmaschine Greifer

Mein Frage an Dich: Welches Teil ist für das Nähen bzw. den Nähvorgang in einer Nähmaschine verantwortlich? Der Greifer. Denn dieser verbindet den Unterfaden mit dem Oberfaden. Somit findet der Nähvorgang ausschließlich durch den Greifer statt. Alle Einstellungen, wie Muster, Stichlänge und – breite justieren den Greifer. Hier laufen sprichwörtlich alle Fäden zusammen. 🙂 So […]